Hot to know: Wochenrückblick # 5

8.
Januar
2016

3 Kommentare

Gleich zu Anfang: Donald Trump kandidiert nicht mehr um das Amt des Präsidenten. Er hatte wohl mehr Bock, ein paar Schlagzeilen wegen dämlicher Sprüche zu machen, als tatsächlich Präsident zu werden…

Bereits letztes Wochenende machte unser Nachbarland im Osten Schlagzeilen, denn in Polen wurde ein neues Parlament gewählt. Die Wahlen erfolgten in einer Situation der Unzufriedenheit: Viele klagten die zuvor regierende liberale Regierung von Donald Tusk an, nicht genug für Polen zu unternehmen, denen es schlecht gehe.

Naturgesetz: Unzufriedene wählen „konservativ“ (=rechts?)

Nun kam also die PiS an die Macht: „konservative“ Partei, offiziell geführt von Beata Szydlo. Hinter ihr steckt aber Ex-Premier Jaroslaw Kaczynski.

Kaczyinski stand schon des öfteren in der Kritik, unter anderem wurde ihm im Oktober vorgeworfen, sich in der Flüchtlingskrise faschistischen Vokabulars zu bedienen.

Eine der ersten Amtshandlungen des neuen Parlaments bestand jetzt in der Reform des Mediengesetzes. Kritik darüber zog sich wochenlang und bereits vor der Verabschiedung dieses Gesetzes traten ein paar Intendanten/hohe Tiere bei staatlichen Medien zurück.

Denn das neue „kleine Mediengesetz“ sieht vor, dass sich staatliche Medien – bei uns wären das zum Beispiel ZDF und ARD – der Wahrheit und der Vermittlung polnischer Werte verpflichten. Das wiederum implementiert Zensur…

Präsident Duda wiederum – der in etwa die gleiche Rolle hat wie Gauck bei uns in Deutschland – hätte die Unterzeichnung des neuen kleinen Mediengesetzes verweigern können. Dann wäre dieses Gesetz schlicht und ergreifend nicht zustande gekommen. Er hat sich aber nicht geweigert, sondern brav unterschrieben.

Die EU ist in Aufruhr – dabei habe ich irgendwie das Bild eines verschreckten Pferdes vor Augen, das halb gesattelt die Hinterläufe nach oben biegt. Ja, sie hat die polnische Regierung gemahnt. Ja, in Polen stellt sich die Frage nach dem Rechtsstaat. Ja, sonst ist bisher nichts passiert. Ja, nächste Woche wird…

Wird Polen noch ein zweites Ungarn? Wann folgt dann das dritte Ungarn? Wann erstreckt sich diese „konservative“ Plage dann über ganz Europa?

Unzufriedenheit und Angst sind die schlechtesten Ratgeber.

Betrunkene und kleine Kinder sagen die Wahrheit. Und Kaczynski!

Die Wahrheit ist ja auch immer so ne Sache für sich. Man kann sie drehen und wenden, wie man will. Dann sucht man sich die Version aus, die am besten passt.

Nun wird es einen Film geben, der „die Wahrheit“ über den Tod von Jaroslaw Kaczyinskis Bruder zeigt, der vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Natürlich stecken dahinter XY, die sich aus XXX Gründen gegen Polen verschworen haben. Dieser Film soll dazu beitragen, den „Gründungsmythos“ zu verbreiten und die PiS in strahlendes Licht zu setzen.

Unter Hitler nannte man das Propaganda… #sorrynotsorry #justsaying

„Besser ein Anfang mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“

Ebenso wie Krieg, Terror und Politik dirigieren Wirtschaft und Börse das Weltgeschehen. Klar, das liebe Geld… Und diese Woche machte die Börse in Peking von sich reden, denn: Sie stürzte ab. Das ist vermutlich noch etwas drastisch formuliert. Auf jeden Fall macht die Börse in China nicht so, wie wir wollen. Der Yuan hat an Wert verloren und viele Aktien sind gesunken.

Heißt: Viele verlieren viel Geld.

Heißt: Ja, auch Deutschland ist davon betroffen. Ja, auch in Deutschland kann dies einige Jobs kosten. Weil eben nun mal viele große Firmen mit China Geschäfte machen, sei es, dass sie nach China exportieren, importieren oder dort auch eine Produktion haben.

Dass dieser Einbruch direkt zu Jahresbeginn erfolgte, kam 1) für einige sehr überraschend 2) für andere natürlich nicht, denn manche wissen es immer besser und wurde 3) sehr lustig mit dem Zitat in der Überschrift kommentiert.

In einer globalisierten Welt sind eben auch Börse, Banken und Geldgeschäfte miteinander verknüpft. Ist das jetzt negativ oder positiv?

Dennoch gehen Experten davon aus, dass wir in Deutschland nicht zu sehr unter dem chinesischen Börsen-Wirrwarr leiden werden, da wir in Europa selbst eine sehr starke Wirtschaft und somit auch sehr starke Börsen haben. Sogar Spanien wurde in diesem Zusammenhang gelobt, was mich ein bisschen überrascht hat.

Lust auf ein neues Foto im Reisepass mit Nudelsieb auf’m Kopp?

Tja, angesichts der miesen Entwicklungen überall auch noch was Lustiges! In Neuseeland wird es vielleicht bald Pässe mit solchen Bildern geben, denn dort sind die Pastafari nun offiziell eine Religion. Sie beten das große Spaghettimonster an. Und ihr offizieller religiöser Habit – wie so ne Kippah oder so – ist eben ein Nudelsieb auf dem Kopf 😛

 

Stichwörter: , , , , ,

Kategorien:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.