Liebster Award – Noch mehr über mich

15.
Oktober
2016

20 Kommentare

Eigentlich hatte ich für heute einen ganz anderen Text geplant zu schreiben. Nun rennt aber schon wieder die Zeit, heute steht noch so einiges an. Leider ist auch der Kühlschrank schon wieder leer und ich muss noch ganz dringend ziemlich viel schlafen… Deshalb nutze ich jetzt einfach die Zeit und beantworte einige Fragen, die mir Jasmin von In Alice’s Pink Shoes gestellt hat – mal wieder Zeit für einen Liebster-Award! Liebe Jasmin, herzlichen Dank nochmal für die Nominierung!

liebster-award

1. What name would your parents have given you if you were a boy? Neulich meinten sie, dass ihnen Jean-Baptiste sehr gut gefallen hat.

2. What is your number one travel destination on your travel bucket list? Ich würde sehr gerne wieder nach Südkorea. Und nach Myanmar. Und nach Bolivien. Und nach Italien. Mist, es gibt keine wirkliche Nummer 1!

3. Are you more the coffee or more the tea drinker? Definitiv Tee. Hin und wieder einen leckeren Espresso.

4. If you were millionaire, which luxury bag would you buy immediately? Hui, keine Ahnung. Ich würde schwarze Lederstiefel von Gucci kaufen, die jetzt viiiel zu teuer für mich sind, die ich aber schon seit Jahren toll finde. Mit Taschen kenn ich mich gar nicht aus…

5. How do you see yourself and your life when you are 60? Glücklich. Mit meinem Mann das Leben genießen. Immer noch reisen.

6. If you had the chance to tell one person from your past that you are sorry, who would it be and why? Hmm, ehrlich gesagt: Da gibt es niemanden. Ich entschuldige mich eigentlich immer gleich, wenn ich was falsch gemacht hab (und es bemerke). Vielleicht sehen das aber ganz viele ganz anders? Naja, ich hab zumindest keine Gewissensbisse 😉

7. How much money do you spend monthly for fashion?  Falsche Frage, bei mir müsste die eher lauten „pro Jahr“ 🙂 Jaaa, ich weiß, ich bin in der Hinsicht echt ein schlechter Blogger. Aber mein Kleiderschrank ist so voller schöner Klamotten, die ich alle auch noch ziemlich toll finde. Seit 2014 war ich deshalb sehr zurückhaltend, was Shoppen betrifft. Und ich finde die Mode in Deutschland oft nicht so toll, verglichen mit den fancy Sachen in Thailand. Naja und ich nähe viele meiner Sachen selbst, das heißt, in dem Fall gebe ich eben Geld für Stoffe aus. Kann ich also leider gar nicht beantworten…

8. Do you think that a world only made of freedom, love and harmony is possible in the future? Das wär zu schön. Wenn die Leute mal kapieren, was wirklich wichtig ist und was nicht. Wenn wir alle umdenken und aufeinander zugehen. Dann ja. Aber ich fürchte eher das Gegenteil. AfD und so mit eingerechnet.

9. If you had to describe yourself with only 3 words which ones would they be? Eigenwillig. Glücklich. Mutig.

10. Do you believe in destiny? Nein. Ich halte es da mit Pearl Jam: „I am mine“. Oder auch mit den Maccabees: „There’s no God above me, no devil below me, no purgatory, it’s only me that can forgive me…“

11. If you had to decide between a life of a world of fashion and luxury or a life where people are minimalists but live in a world of intact environment, what would you choose? Or do you believe that luxury, fashion and intact environment don’t mutually exclude each other? Ich wäre für die Welt ohne Luxus und dafür alles intakt.

Jasmin, manche Fragen waren ganz schön tricky! Jedenfalls für mich 😉

Jetzt bin ich also mit Fragen an der Reihe! Christine, Moni, Johanna und Corinna dürfen gerne antworten! 1) Was ist deine Lieblingsjahreszeit und warum? 2) Auf einer Skala von 1 bis 10, wie wichtig ist dir Mode? 3) Hast du eine Travel Bucket List? 4) Wäre dein 16jähriges Ich überrascht von dem, was du heute tust? 5) Was ist deine Lieblingsband? 6) Wie sieht dein typisches Wochenende aus? 7) Wie wichtig sind dir Konventionen? 8) Wie viele Bücher liest du im Monat? 9) Dein „Hausmittel“ gegen Frust? 10) Wenn du den Lotto-Jackpot knacken würdest, was würdest du tun?

Stichwörter:

Kategorien:

20 Kommentare

  • Johanna says:

    Hallo Anne,
    was für eine Überraschung! 😀
    Da mach ich natürlich nochmal mit! 🙂
    LG Johanna

  • Ivi says:

    Ich würde auch sofort eine intakte Welt ohne Luxus wählen, leider ist momentan die Entwicklung genau gegenteilig. Ich finde es auch super, dass du nicht so viel Geld für Mode ausgibst, ich habe das bei mir auch stark heruntergefahren und versuche es noch mehr. Ganz liebe Grüße und nur das Beste! xoxo

    http://www.naomella.com

    • Anne says:

      Hi Ivi,
      ja, leider ist die Entwicklung echt gegenteilig. Es ging sogar überraschend einfach, nicht mehr shoppen zu gehen und mittlerweile hat es die meisten Reize komplett verloren.
      Ich hätte dich auch nominiert, dachte aber, du hast jetzt bestimmt Besseres zu tun <3 Hoffe euch zweien gehts gut!
      Dir auch liebste Grüße! <3 Anne

  • Jasmin says:

    Liebe Anne,
    wow, du bist ja ganz schön schnell mit dem Beantworten meiner Fragen gewesen 🙂 Yeah, habe mich riesig gefreut, dass du teilgenommen hast und es war total interessant, mehr über dich zu erfahren! Du bist eine sehr sympathische junge Frau und das hast du uns wieder einmal mit deinen Antworten gezeigt 🙂 Es ist toll, dich hier über den Blog kennengelernt zu haben, liebe Anne :-* Ich drück dich ganz doll! Das Bild ist übrigens total cool 🙂 Da bekommt man gleich Fernweh!
    Bussi :-*
    Jasmin

    • Anne says:

      Hallo Jasmin,
      das Bild wurde während eines traumhaften langen Wochenendes auf Phuket aufgenommen – während wir in einer Suite mit eigenem Pool wohnten, so viel zu Luxus ist nicht nötig, haha!
      Deine Fragen waren teilweise wirklich richtig schwer, aber stell dir vor: Gestern hab ich in einer Ausgabe des Weekend-Magazins einen Artikel über die teuersten Handtaschen gelesen und hab jetzt sogar ein bisschen mehr Ahnung davon 😉
      Ich freu mich auch, dich über den Blog kennengelernt zu haben – das ist das Tollste am Bloggen überhaupt, dass man tolle Leute kennenlernt, die man sonst nicht gekannt hätte! Vielleicht ja auch irgendwann mal „in echt“ 🙂
      Liebste Grüße und fühl dich herzlich aus der Ferne gedrückt, Anne

    • Jasmin says:

      Liebe Anne,
      ach Quatsch 😉 Die Villa mit Pool ist kein Luxus 😀 Das ist Notwendigkeit 🙂
      Echt, oh meine Güte, die teuerste Tasche der Welt kostet bestimmt um die 100’000 Euro oder sowas… abartig. Aber wenn man im Geld schwimmt, dann kauft man wohl so nen Sch… 😀 Scherz 😉 Gut, jetzt weißt du ja, welche Tasche du kaufen kannst, wenn du im Lotto gewinnst 😉
      Ja, ich bin auch gespannt, ob wir es mal schaffen uns „live“ zu sehen 🙂 Man müsste einfach mal ein Bloggertreffen machen. Aber das ist wohl auch einfacher gesagt als getan 😀
      Ich wünsche dir noch eine gute Nacht :-*
      Jasmin

      • Anne says:

        Huhu,
        ich hab schon wieder verdrängt, wie viel sie kostet. Es ist auf jeden fall eine Birkin Bag aus Krokoleder mit Diamenten und sonstigem Schnickschnack… Jetzt fehlt nur noch der Lottogewinn 😛
        Stimmt, hört sich easy an und würde bestimmt Spaß machen. Aber – echt leichter gesagt als getan! Ich schlage gleich mal Karlsruhe als Treffpunkt vor, das liegt so zentral!
        <3 Herzlichst, Anne

      • Jasmin says:

        Oh wow, mit Diamanten besetzt 😀
        Meine Güte… den Leuten fällt auch nichts besseres mehr ein 😀
        Aber ok, wer mit nem kleinen Vermögen in der Hand rumlaufen will, der soll das tun, ich hätte da echt Angst 😉
        Karlsruhe hört sich toll an. Ich komme aber auch gerne nach Stuttgart 😉 War da noch nie. Du wohnst doch dort in der Nähe oder irre ich mich jetzt total?
        Bussi :-*
        Jasmin

  • Christine says:

    Haha, da hab ich mich sehr wiedergefunden! Ich sag auch immer gleich Entschuldigung, schiebe das nie auf.
    Und was Einkaufen angeht… Fotozeug ist schlimm, klar. Berufskrankheit. Aber Klamotten? Eher selten und dann kann ich auch mal für ein Lieblingsstück mehr ausgeben, wenn’s denn so sein soll.

    Übrigens kümmere ich mich um den Tag demnächst, weil ich heute einen Post veröffentlich habe, den ich schon ewig geschrieben und nie veröffentlicht hatte. Wurde mal Zeit dafür. 😉

    Da wären wir auch gleich beim Ärztethema.
    Ja, das ist so eine Sache. Es gibt echt Leute da draußen, die sollten nicht Arzt werden. Wirklich nicht! Und man muss auch bei allen wirklich aufpassen… ich habe da viel durch! Auch bei jemandem, den ich wirklich vertraut habe. Aber wenn man selbst merkt, dass irgendwas da ganz und gar nicht mehr stimmt, muss man eben dran bleiben und darf sich nicht beirren lassen.
    Die Zeit hat mir auch viel über mich selbst gelehrt…

  • Jecky says:

    Jean-Baptiste klingt doch mal klasse 😉 Und die Gucci Stiefel finde ich auch toll!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

  • liebe Anne, ich liebe es ja immer wieder diese ganz speziellen Facts von anderen Blogger zu lesen. man bekommt so viel Einblick hinter den Blog und das finde ich großartig!

    ich finde deine Antworten auch herrlich „normal“, wenn man das so sagen kann. dass du nicht hunderte von Euro für Klamotten zum Fenster rausschmeißt und ganz reale Vorstellungen vom Leben hast, macht dich nur umso sympathischer meine Liebe 🙂

    hab noch einen tollen Sonntag und fühl dich liebst gedrückt!
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • Anne says:

      Hey Tina,
      ja, vermutlich bin ich deshalb auch ein ganz mieser Blogger 😉 Ich fürchte, ich bin in einigen Punkten wirklich sehr normal 😉 Du bist süß, danke für das liebe Kompliment <3 <3 <3
      Ich mach da immer gern mit und ich les auch immer soo gern die anderen Beiträge dazu.
      Herzlichst, Anne

  • Melia Beli says:

    Jean Baptiste ist ja mal ein starker Name, Chapeau! Ich glaube für mich hätte es gar keinen alternativen Jungen-Namen gegeben, zumindest weiß ich nichts davon. Nach Südkorea will ich auch seit Jahren schonmal reisen, gerade Seoul ist so ein Hotspot und ich würde so gerne wissen, wie es im Vergleich zu Japan und China ist! Bitte mehr solcher Posts, da lernt man die Person hinter dem Blog fulminant brilliant gut kennen.

    Allerliebst und einen schönen Abend für dich!
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    • Anne says:

      Vielleicht wussten deine Eltern ja shcon ganz früh, dass du ein Mädchen bist? Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr gefällt mir der Name.
      Seoul ist suuuuper, aber Busan hat uns fast noch besser gefallen. Da hat man alles, was man in Seoul hat, aber es ist übersichtlicher und kleiner.
      Daaanke, ich schreib solche Posts auch immer wieder ziemlich gerne!
      Dir auch liebste Grüße! Anne

Schreibe einen Kommentar zu Anne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.