Mein asiatisches Lieblingsland – Oder besser: Meine asiatischen Lieblingsländer, von denen ich immer noch träume!

11.
März
2019

6 Kommentare

Ach, Asien… Ach, Reisen… Momentan sind das ferne Zukunftsvisionen und überhaupt nicht aktuell. Aber: Träumen ist erlaubt!

Wenn ich jemals wieder die Möglichkeit habe, nach Asien zu reisen, dann hab ich die Qual der Wahl. Definitiv müssen es Länder sein, in denen ich schon war. Denn ich hab immer noch das Gefühl, dass es dort so viel mehr zu entdecken, zu erfahren und vor allem zu ESSEN gibt.

Südkorea

Über meine große Südkorea-Liebe hab ich ja schon ein paar Mal geschrieben.

Wie wir Sashimi gegessen haben, komplett falsch gepackt hatten und wie ich meine Freundin Jiwon wieder traf und auf ihrer Hochzeit tanzen essen durfte.

Also: Take me back to Südkorea! Dabei muss es gar nicht Seoul sein. Stattdessen würde ich gerne viiiiel Zeit in Busan und der Mitte des Landes verbringen. Unter anderem in Daejon. Und mich endlich in den Nationalparks unter die wandernden Ladies mischen. Und dann erst die Inseln…

Vor allem: Essen, essen, essen. Ich LIEBE koreanisches Essen.

Jupp, es ist verdammt scharf, aber SO VERDAMMT gut. Und ich als alte Thai verkrafte das schon 😉

lieblingsland in asien

 

Myanmar

Neben Bolivien eines der faszinierendsten Länder der Welt. Für mich. Unter denen, die ich bisher kenne.

Ich liebe, dass es so original ist. So ursprünglich.

Ich liebe die Menschen. In keinem anderen asiatischen Land hatte ich so viele freundliche, offene Begegnungen mit Menschen, die direkt ins Herz getroffen haben.

Ich liebe, wie die, die ich kennenlernen durfte, auch nach Jahrzehnten der Militärdiktatur (und glaubt mir: sie leben immer noch kein freies Leben) aufrecht und strahlend durchs Leben gehen. Dabei voller Zuversicht und Optimismus. Und so zufrieden!

In keinem anderen Land habe ich so viel gelernt. Darüber, wie ich sein will. Über Meditation. Über so Vieles, das sich nicht in Worte fassen lässt.

Und, bevor ich es vergesse: Das ESSEN!!! Es ist einfach nur der Wahnsinn!

Zum Weiterlesen und Nachkochen kann ich dir diese Bücher empfehlen:

Pilgerreise nach Myanmar von Ma Thanegi: bietet einen tollen Einblick in die burmesische Seele und ich wünsche mir so sehr, eine solche Reise machen zu können (was nie der Fall sein wird, Burmesen und Touristen sind stets getrennt)

Burma – Rivers of Flavor: koche ich seit Jahren rauf und runter und es schmeckt IMMER.

(Die beiden Bücher habe ich dir auf einen Onlineshop verlinkt – der meiner Meinung nach eine echte Alternative zu Amazon ist, wenn du gerade keine Gelegenheit findest, in deine lokale Buchhandlung zu gehen. Keine Affiliate-Links und: Falls das schon als Werbung gilt, unbeauftragt und unbezahlt.)

Und für immer Thailand…

Thailand war schließlich zwei Jahre mein Zuhause, also immer wieder! Vom Essen fange ich jetzt erst gar nicht an 😉

Weiterhin würde ich den Süden nicht sonderlich beachten und mich stattdessen voll dem wunderbaren Norden und auch dem Isaan widmen.

Auf die Idee zu diesem Beitrag hat mich Michelle gebracht, die im Rahmen ihrer Blogparade nach den liebsten Reisezielen in Asien fragte. Klick dich mal durch!

 

Kategorien:

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.