Was beschäftigt dich?

18.
Februar
2019

2 Kommentare

Montagmorgen. Müde wie immer. Langes Party-Wochenende, haha.

Moment… das gehört der Vergangenheit an. Eher so: Alle paar Stunden die kleinen Wesen umsorgt. Wobei – war zuviel Party jemals mein Problem? Eher nicht. Aber ich schweif total ab…

Eigentlich wollte ich dir einen kleinen Einblick geben, was mich so beschäftigt und was es hier so zu lesen geben wird.

Grün leben

Oder „noch grüner leben“. Denn Plastik vermeide ich beispielsweise schon seit über zwei Jahren, genau so lange bin ich sehr um regionale und saisonale Küche bemüht. Eines meiner Highlights jede Woche: Der Wochenmarkt in der benachbarten Kleinstadt.

Dazu ist seit letztem Jahr endlich mein Garten in Betrieb.

Der wurde die 30 Jahre zuvor von Brombeeren zugewuchert. Das heißt, noch steht jede Menge „entrümpeln“ an. Brombeerwurzelausgraben erweist sich übrigens nicht nur als ideales Fitnesstraining, sondern auch als perfekter Stressabbau. Viel besser, aufgestaute schlechte Laune an doofen Wurzeln auszulassen als an Herr Pralino!

Grad macht mein Papa gaaaanz viel, der ist nämlich mit seiner Säge unterwegs und einigen ungewünschten Bäumen, Büschen, Sträuchern, die wild durch die Gegend wuchern, geht es an den Kragen.

Und dann? Dann will ich anbauen!

Letztes Jahr hatten wir schon 30 Kilo Kartoffeln und vier (!!!) fantastische Tomaten. Dieses Jahr möchte ich mehr Tomaten – auch, um sie für den Winter einzukochen. Und jede Menge Wintergemüse. Grünkohl und so. Bei mir ist nämlich die große Grünkohl-Liebe ausgebrochen!!! Dazu Beerensträucher, jammi jammi. Schon letztes Jahr haben wir die wilden Brombeeren gepflückt, das Eisbärchen mit einem kleinen Eimer und unfallfrei!

Und vielleicht auch endlich Hühner… Denn Platz haben wir ausreichend… Vielleicht erfüllt sich ja mein großer Hühnertraum doch noch dieses Jahr…?

Entspannt leben

Und dann, ehrlich gesagt, sind meine Wünsche klein. Ich will einfach ein entspanntes Leben mit meinen Kids und genießen, genießen, genießen.

Draußen sein, Fahrradfahren, schwimmen, im Wald spazieren, Anziehdramen gelassen nehmen, Schuhe anziehen überstehen… Sicher gibt es da mal den ein oder anderen Buchtipp.

Sicher ist auch: Ich bin kein super organisierter Produktivitäts-Junkie und will das auch gar nicht werden. Das soll mal schön chaotisch bleiben im Hause Wasabi!

Wir ham kein Ziel, aber wir fahrn los…

Noch andere Hip-Hop-Fans hier?Dann kennt ihr da das Zitat 😉

Das beschreibt genau meine Situation: Keine Ahnung, wo es hingeht. Was beruflich passiert, wie die Kiddies sich entwickeln, wo ich hinwill… Dazwischen Zeit für Bücher, Musik hören und Radio. Ich liebe Radio, aber Podcasts hab ich noch nicht so ganz für mich entdeckt, trotz zahlreicher Tipps.

Und, wie sieht es bei dir aus? Was beschäftigt dich?

 

Kategorien: ,

2 Kommentare

  • Ivi says:

    Liebe Anne, ach das hört sich alles toll an! Vor allem entspannter Leben und die Natur und die Familie genießen! Und ich finde es toll, wenn man nicht immer weiß, wohin die Reise einen führt! Das ist das Leben! Mich hat es gelehrt, immer wenn wir planen, kommt es eh oft ganz anders! Mir geht es mit Podcasts auch so, meine Liebe dafür ist immer noch nicht entfacht. 😉 xoxo Ivi

    • Anne says:

      Hey Ivi, noch jemand der sich mit seiner podcast-nicht-liebe outet! Probiere es aktuell grad wieder. Ich liebe ja Radio und auf SWR1 gibt es jeden Morgen eine tolle Sendung, die es auch als Podcast gibt. Das ist praktisch, weil der nicht von Musik unterbrochen ist und ich stopp machen kann, wenn einer schreit und so. Drück dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.