Was geht bei dir?

25.
November
2015

4 Kommentare

While I was making plans ist ja im Grunde dazu da, euch auf dem Laufenden zu halten. Also halte ich euch über mein Leben auf dem Laufenden 🙂

Der November war bisher ein sehr intensiver Monat:

Herr Pralino und ich sind in unsere neue, kleine, wunderhübsche, perfekte Wohnung gezogen. Wir mussten einen Herd kaufen und ihn installieren lassen. Herd kaufen macht keinen Spaß! Welche Maße hat das Kochfeld? Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich diese Frage gestellt hab. Ich bin ein großer Fan von ebay-Kleinanzeigen, doch da war einfach kein passender Herd zu finden.

Zeitgleich zum Einzug begann ich, Flüchtlingen Deutschunterricht zu erteilen. Eine völlig neue Erfahrung: lustig, nervenaufreibend, sinnvoll… So habe ich viele verschieden Charaktere und teilweise auch Schicksale kennen gelernt.

Momentan bin ich selbstständig – d.h. ich schreibe an jedem Monatsende meine Rechnung, zahle selbst meine Krankenversicherung und meine Rente (wer will denn schon an Rente denken…). Zum Januar soll aus der selbstständigen Tätigkeit eine Festanstellung werden. Diese Neuigkeit freut mich auf der einen Seite sehr, weil sie viele Vorteile bietet (siehe Rente!). Auf der andern Seite ein paar Nachteile: begrenzte Zahl an Urlaubstagen und so…

Organic Roast

Was bisher definitiv zu kurz kommt, ist der Sport. Mein Plan war, an Silvester zum Jahresabschluss an einem Zehn-Kilometer-Lauf teilzunehmen, doch zur Zeit ist mein Training nicht existent. Auch für Pilates und Yoga hab ich grad kaum Zeit. Wenn ich Zeit habe, dann ist es soooo kalt, dass ich lieber zuhause bleibe.

Ich hasse den Winter.

Aber zurück zum „Sportproblem“: Bitte her mit den Lösungsvorschlägen!!! Wie macht ihr das? Klappt das neben der Arbeit???

Außerdem liegt noch ein nicht fertig gelesenes Buch in meiner Tasche. Dafür habe ich wirklich viel Zeitung gelesen und Radio gehört. Aus den Wochenrückblicken wisst ihr vielleicht schon, dass ich es ziemlich wichtig finde, über das Weltgeschehen informiert zu sein 😉

Jetzt ist es kalt, ich brauche dringend ne Tasse Tee und ne Decke um die Füße.

Was geht bei dir?? Wer kann mein „Sportproblem“ lösen?

Stichwörter: , ,

Kategorien:

4 Kommentare

  • dieser Beitrag hat mich eben wirklich ungemein aufgeheitert – danke dafür, du Liebe 🙂
    erstmal finde ich absolut wow, dass du Flüchtlichen beim Deutschlernen hilfst, sie sogar unterrichtest. das ist sicher eine Hilfe, die so viel mehr wert ist, als Geld, denn sie kommt von Herzen 🙂

    und was dein Sportproblem angeht: z.Z. habe ich auch absolut ein zeitliches Problem damit … denn je weniger Freizeit ich habe (z.Z. der Uni und dem Nebenjob geschuldet … und dann natrülich absolute Müdigkeit! :/ ), desto unmotivierter bin ich … ABER: ich habe immer im Hinterkopf, dass diese Phase vorbeigehen wird und wenn ich dann wieder richtig Sport-Lust habe und bis dahin keinen Sport gemacht habe, ist das so frustran wieder von vorne anfangen zu müssen. also: dran bleiben 😀
    ansonsten helfen kleine Belohnungen auch immer – ein gutes Essen, eine neue Sportklamotte …

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Anne says:

      Hey Tina! Das mit der neuen Sportklamotte hab ich auch schon überlegt. Wenn du das auch sagst, sollte ich das tatsächlich mal ausprobieren! Meine Yogahosen sind auch alle nur dreiviertel, das ist grad zu kalt. Noch ein Grund mehr, neue zu kaufen, oder? Die absolute Müdigkeit kenn ich auch… leider! Wie gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin <3 Anne

  • Sandrella says:

    Ahoi!
    Ich hatte auch lange ein Sport-Schweinehund-Problem 😉
    Dieses Jahr habe ich das Zirkeltraining von Mrs Sporty für mich entdeckt – es ist perfekt (für mich)! Es ist abwechslungsreich, man hat immer Personal Trainer vor Ort, die sich auch wirklich um einen kümmern, und man ist in 30-45min durch mit dem Programm. Seit August mache ich tatsächlich 3mal pro Woche Sport. (Trotz Kind und Job! Ich gehe meistens direkt morgens, wenn ich das Kind im Kindergarten abgeliefert hab.) Kaum zu glauben, oder?!
    Probetraining ist kostenlos – vielleicht gibt’s ja ein Studio in deiner Nähe und du gehst es einfach mal testen?
    Liebe Grüße vom Cousinchen

    • Anne says:

      Sandrella,
      jetzt bin ich neidisch!!! 3 Mal die Woche, du Glückspilz!!! Ich bin ja im Studio 🙁 Für Pilates und Yoga, und ich liebe es, aber nach langen Tagen noch abends hin, das fällt mir so schwer 🙁 Vielleicht halt ich mal Ausschau nach so was mit Personaltrainer. Danke für den Tipp und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.