Croque Monsieur

10.
Oktober
2015

Schreibe einen Kommentar

Seit einer Woche bin ich nun hier unten im sonnigen, warmigen, mit Meerwind gesegnetem Südfrankreich, in Portiragnes Plage. Die Tage bestehen aus Sonne, Strand, Spaziergängen, Spazierfahrten mit dem Fahrrad, Sonnengrüße auf der Yogamatte, Süßigkeiten verschlingen, Spezialitäten genießen…. nur Urlaub!!!!

Leben wie Gott in Frankreich, dazu gehört für mich echt leckeres Essen. Und ich liebe Croque Monsieur – im Prinzip ein Sandwich. Nur viel besser und vor allem: sattmachend.

Beim Googlen findet man sicherlich tausend Rezepte, ich hab viele ausprobiert und stell euch heute das vor, das in einem alten Kochbuch meiner Mama handgeschrieben auf nem Zettel stand. Weil es das einzige ist, das an die Croque Monsieurs rankommt, die man hier in Südfrankreich ür zwei Euro beim Bäcker bekommt. Danach möchtet ihr nie mehr ein anderes Rezept ausprobieren, versprochen 😉

I proudly present: Croque Monsieur, echt französisch

Zutaten für 2 Croques:

  • 1 Scheibe gekochter Schinken
  • 160g frisch geriebener Käse (Bergkäse, Gruyère – ein kräftig schmeckender Käse sollte es sein)
  • 4 Toastscheiben
  • 15g Butter
  • 300 ml Milch/Sahne
  • etwas Pfeffer
  • evtl. 1 Tomate

Zubereitung:

  1. Rund 60g des Käses in eine Schüssel geben und mit der Milch übergießen. Anschließend mindestens 10 Minuten einwirken lassen. Kurze Anmerkung, die nicht aus dem Originalrezept, sondern von mir stammt: Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, warum man das macht. Aber ich mach es einfach und vertraue auf den Sinn dahinter 🙂
  2. Die Toastscheiben von einer Seite mit Butter bestreichen. Zwei Toastscheiben dienen jeweils als Boden. Diese mit ein bisschen Käse bestreuen, darauf eine halbe Scheibe Schinken legen und wiederum mit Käse bestreuen.
  3. Auf den anderen zwei Toastscheiben den in MIlch getränkten Käse mit Hilfe eines Löffels verteilen und die Scheiben anschließend auf die belegten Toastscheiben legen. Alles etwas pfeffern.
  4. Meine Anmerkung: Ich lege gern noch zwei Scheibchen Tomaten dazwischen. So als alter Tomatenfan 🙂
  5. Nun können die Croques auf verschiedene Arten überbacken werden: Im Backofen bei 180 Grad, ca. 5-7 Minuten mit Grillfunktion; in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten – hab ich noch nie probiert, stells mir recht kompliziert vor; oder im Sandwichmaker.

Variante:

Aus dem Croque Monsieur kann man bei großem Hunger leicht eine Croque Madame machen: Zwei Spiegeleier braten und auf die fertigen Croque Monsieurs legen.

Lecker dazu schmeckt ein grüner Salat.

Bon appétit!

Übrigens, ne vegetarische Variante finde ich ja hier noch relativ leicht. Aber ich frag mich, könnte es das in der veganen Variante geben???

Was ist euer Lieblingsferiensnack?

Schmeckt euch der Croque Monsieur?

Das Foto fehlt heute leider, weil hier im Urlaub das Internet doch nicht schnell genug ist 🙂 Grad poste ich aber relativ regelmäßig auf Instagram, da könnt ihr mir folgen.

Bonnes vacances!

 

HINWEIS:

Dieses Rezept erschien bereits am 10.08.2015 auf meinem alten Blog hundertzeiten.de

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.